Was haben Online-Fasten und Online-Updates miteinander zu tun?

ONLINE FASTEN Dr. Ruediger Dahlke sONLINE-FASTEN: HIER BUCHEN

 

Sich auf das Wesentliche besinnen, leichter sein

Was haben Online-Fasten und Online-Updates miteinander zu tun?

Dieser Tage hat Microsoft automatisch ein Update auf meinem Computer veranlasst. Mitten am Tag war der Computer für 1 Stunde fremdbestimmt unterwegs. Aha - ich hatte zum Glück einen Laptop zur Verfügung, um meine Online-Termine dennoch wahrnehmen zu können.

Die größere Überraschung war, als ich abends meinen Computer wieder benutzen wollte und mich nicht mehr auskannte; vielmehr noch, Microsoft hatte Windows10, ein neues Betriebssystem aufgespielt. Ich hatte im alten System meine Dateien im Ordner "Dokumente" abgelegt, was - wie mir dann der Experte sagte - nicht sicher ist und dieser Ordner bei einem Upgrade auf ein neues Betriebssystem überschrieben wird. Fakt war, ich hatte keinen Zugriff mehr auf Daten, Dateien, Bilder, steuerlich und anders relevante Unterlagen von Jahren.

Das waren sie dann - zigtausend Datensätze, Erinnerungen und Gedanken: weg.

So oft ich schon den Verlust von Computern und somit den Verlust von aktuellen oder wesentlichen Daten anderer Menschen miterlebt hatte, habe ich es seit Jahren nicht auf die Reihe bekommen, mir eine machbare, leichtgängige Datensicherungsroutine anzueignen!

Langsam fing mein Herz an, in die Hose zu rutschen.

Mein IT-Experte machte sich mit einer ersten Nachtschicht ans Wiederbelebungsversuchs-Werk. Ich hatte Zeit, darüber nachzudenken, was das nun für ein Hinweis an mich war? Mein Kopf war blank. Keine Ahnung, was da so alles drin war in meinem externen Gedankenspeicher und was da - worst case - noch über Monate für Lücken spürbar werden würden.

Welches sind die Daten, die wesentlich sind?
Welche aus all den 190.000+ Datensätzen, wie wir inzwischen über die Datenrettungssoftware wussten, sind denn wichtig?
Wieviel davon brauche ich eh nicht mehr?

Auch die Frage hinter den Fragen konnte ich erst mal nicht beantworten.

Eine zweite Runde der Wiederherstellung der Daten erbrachte: Viele alte Dateien, die vormals in ein Unterverzeichnis als Back-Up angelegt waren, konnten wiederhergestellt werden. Alle aktuellen Text- und Zahlen-Dateien waren nur noch als Dateiname auffindbar, keine Inhalte mehr da. Fotos – oh Wunder der Technik – waren alle da.

Mein nächster Schritt ist, zu schauen, was sind die täglich relevanten Dateien, was sind die, die wichtig sind gut zu archivieren, um sie nicht zu verlieren? Wo lege ich sie gut strukturiert, update-überschreibungssicher ab. Welche Routine kann ich mir wählen für die Sicherung und Pflege meines externen Gedankenspeichers. Diese radikale Verschlankung von Dateien und Datenmüll nehme ich als Chance, datenschlanker zu sein und (z.B. mein Emailsystem jetzt bewusst) weiter zu entschlacken.

Das bringt mich nun in einem quergedachten Gedankensprung zum nächsten Anliegen des Newsletters:

ONLINE FASTEN Dr. Ruediger Dahlke s

Das Online-Fasten, das Dr. Ruediger Dahlke nach diesem Frühjahr im Herbst zum zweiten Mal anbietet.

Wie kann ich meinen Körper so frei machen von Altlasten und Datenmüll, dass es mir leicht fällt, regelmäßige Übungen und gesunde Ernährung zur Routine werden zu lassen? Wie kann ich meinen Organismus so entschlackt, entspannt und leichtgängig halten, dass viel Energie für anstehende Entwicklung und genussvolle körperliche Erfahrungen vorhanden ist?

Wir leben in einer von digitalen Medien gestützten, gesteuerten Welt. Lasst uns die Chance nutzen, uns zu einem großen, uns gegenseitig unterstützenden Feld des gemeinsamen Fastens zusammenzufinden.

Das Online-Fasten-Programm startet am 28. Oktober 2016.
Wer sich anmelden möchte und mehr dazu erfahren möchte, kann sich hier über diesen Link zu Information und Buchung klicken


An dieser Stelle darf ich heute einen besonderen Dank aussprechen:

Ein Dank und ein Hoch auf die Fasten-Experten und die IT-Experten, die uns, wo's Not tut, unterstützen und Daten und Leben - hin zu leichter, leichtherziger - retten:

Danke sehr an Björn, meinen Bruder fürs Datenretten und viel mehr.
Danke sehr an Ruediger für seine unbeugsame Vision und beeindruckende Realisierung, so viele zig-tausend Menschen an das Fasten heranzuführen.
Und danke sehr an Timo, der mit seinem IT- und Medien-Wissen das Fasten online bringt!


Euch allen, die Ihr beim Fasten mitmacht, wünsche ich berührende Erfahrungen mit Euch selbst und lasst Euch von Euren Selbstheilungskräften erstaunen!

Vorab hört Euch schon rein, in das, was Fasten-Experten aus aller Welt zu teilen wissen beim Online-Fastenkongress

Für alle, die während des Fastens zum Verbunden Atmen kommen wollen - was immer eine besondere Tiefe bekommt, wenn man schon im Fastenmodus ist - seid herzlich willkommen einen Atembegleiter in Eurer Nähe zu finden:

Wir freuen uns auf Euch!

Mit erleichterten und herzlichen Grüßen

Meike


Spannende weitere Veranstaltungshinweise für diesen Herbst:


Ava Hauser
lädt mit ihrer nächsten Gruppenatemsitzung am 15. Oktober ein, das eigene Geburtstrauma aufzuarbeiten. Spannend für viele Menschen und eine wunderbare Geburtsvorbereitung für alle Frauen, die noch Kinder bekommen wollen. Zum Flyer und Anmeldung bei Ava Hauser
Zurück in das Erlebnis der eigenen Geburt  
Samstag 15. Oktober 11-13 Uhr im Yogaraum Aalen


APL - Angewandte Prinzipien des Lebens - Neue Kursreihe mit Gebhard Gediga ab Anfang November 2016
Die Anwendung der Spielregeln und Lebensprinzipien ermöglicht, das Leben bewusster zu gestalten und die Gesetzmäßigkeiten so anzuwenden, dass sich daraus ein tiefgreifender persönlicher Nutzen für Sie und somit auch für Ihr Umfeld ergibt.
Gebhard Gediga startet im November eine neue Reihe, um diesen anderen Blick auf die Lebenszusammenhänge zu vermitteln, zu trainieren, tief zu erleben. Eine tolle Gelegenheit!
Zum Flyer


Herbstzeit - Innere Ruhe und Genießen mit den Elementen - Meike Nittel und Simona Viviani laden ein, die dunklere Zeit des Jahres zu nutzen, sich nach innen zu wenden, uns auf unser inneres Feuer zu besinnen und mit bewusstem Atmen zu nähren. Gleichzeitig nutzen wir das Thermalwasser in Montegrotto, das Feuer des Erdinnern als wohltuende Quelle tiefer Entspannung und als Chance einengende Muster aufzuweiten, aufzuweichen, zu transformieren. Die wunderbare Küche lädt ein, jede Mahlzeit als Fest zu erleben. Wir freuen uns auf Euch, auf Euer Genießen mit uns!
20.-26. November 2016 - Hotel Garden Terme,in Montegrotto / Italien
Zum Flyer



Verbundener Atem, Geburtstrauma und Rebirthing

Der verbundene Atem bietet immer wieder wunderbare Lösungen

Bisweilen zeigen sich Verletzungen und Traumata, um in dieser besonderer Form erlebt, gewürdigt und verabschiedet zu werden.

NL 2016 10
Eine Atemkundin im Süddeutschen Raum hat bei ihrer allerersten Atemsitzung in diesem Jahr im Mai die Geburt ihrer zweiten Zwillingstochter abschließend durchlebt. Ihr erster Zwilling wurde natürlich geboren, beim zweiten Kind hat man einen Kaiserschnitt durchgeführt. Nach der Geburt spürte die Mutter, dass die Erleichterung und Freude wie beim ersten Mädchen nicht auch beim zweiten Kind da war. Es fehlte etwas.

5 Jahre später erlebt diese Mutter die Anstrengung tiefer verbundener Atemzüge, die auch vom Bild und Ton zunehmend einer Geburt gleicht. Vor allem jedoch erlebt sie in der Atemsitzung die tiefe Erleichterung und Ruhe nachdem „das Kind da ist“.

Wie sich im Nachhinein bei der Besprechung herausstellt, konnte die Mutter sehen, dass sie diesen vormals unterbrochenen Geburtsvorgang abschließen konnte.

Schon kurze Zeit nach der Atemsitzung merkt sie, dass nun eine größere Beweglichkeit im Becken gegeben ist und in den Wochen danach, dass ihre Sexualität sich zu mehr Spüren und Wahrnehmen entfaltet. Auf der beruflichen Ebene eröffnete sich neuer Raum für Projekte und weitere Entwicklung.

Nicht jede Atemsitzung wird so klar zuzuordnende Themen hervorbringen und verarbeiten. Wichtig ist zu wissen, dass jede Atemsitzung, auf die wir uns voll und unvoreingenommen einlassen, die Chance birgt, wegweisende Erfahrungen zu machen, Tiefliegendes zu lösen.

Ava Hauser lädt mit ihrer nächsten Gruppenatemsitzung am 15. Oktober ein, das eigene Geburtstrauma aufzuarbeiten. Spannend für viele Menschen und eine wunderbare Geburtsvorbereitung für alle Frauen, die noch Kinder bekommen wollen.

Gruppen-Session Verbundenes Atmen mit Ava Hauser
Zurück in das Erlebnis der eigenen Geburt  
Samstag 15. Oktober 11-13 Uhr im Yogaraum Aalen

Geeignet für
•     Menschen, die hartnäckige Angstmuster auflösen möchten.
•     Frauen, die eine Schwangerschaft planen.
•     Frauen, die Angst vor der Entbindung haben.
•     Menschen, die ihr Geburtstrauma auflösen möchten.
•     Therapeuten, Heiler, Coaches, die mit Menschen arbeiten.

Informationen und Anmeldung bei Ava Hauser

 

 

Let's play ! Let's chill..... Spielen, entspannen, tief durchatmen

PIXABAY free download lion 565818 1920 s

Foto Dank an www.pixabay.com und Dank an Sponchia


Sommer, Sonne, spielen, spielen, spielen und auf der löwig-faulen Haut liegen

 

In Berlin und anderswo wird es seit gestern ruhiger und leerer; die Kinder haben Schulferien und nach und nach fahren die Familien in den Urlaub, in die Sommersonne, andernorts.

Jetzt ist Zeit zu spielen wie die Kinder: Worauf bin ich jetzt neugierig, wo will ich hin, was wünscht sich mein Herz, was braucht mein Körper jetzt in diesem Moment?

Wie wär’s mit selbst mal wieder die Sonne sein, um die sich das Spiel dreht; den Ferientag nach eigenem Rhythmus, eigener Freude und Lust gestalten?

Allen Menschen klein und groß, die dieser Tage Sommer-Freiraum haben, um zu faulenzen und zu spielen, um die Hitze, ferne Länder und große Portionen Eis zu genießen, wünschen wir: HAPPY HOLIDAYS

Alle Menschen, die noch nicht in Urlaub sind oder die schon waren, werden vielleicht zwischendurch ebenfalls die Hitze mit Nichtstun erleben, sich erlauben, mal nur zu sein, genussvoll, gechillt ein- und auszuatmen, lächelnd. Hakuna Matata

Und alle Zuhause-Gebliebenen sind eingeladen, unsere 2-Stunden-Kurz-Urlaube wahrzunehmen, die der Verbundene Atem bietet: Innere Reisen zu wundervollen Destinationen in uns selbst, Atem-Reisen zu Erfahrungen mit high energy in unserem Körper.

Eine Stunde aktives verbundenes Atmen und drumherum eine einführende Meditation zur Tiefenentspannung und zum Schluss Stille für tiefes Entspanntsein in der Schwebephase. Hakuna Matata home version

Der Verbundene Atem ist eine wundervolle Gelegenheit, Sonne, Energie über den aktiven Atem in jede Zelle des Köpers fließen zu lassen.

Wir im Netzwerk Verbundener Atem freuen uns, Euch auch im Sommer beim bewussten Atmen zu begleiten!

 

PS: Vielleicht begegnet Euch am Flughafen oder im Flugzeug auch so eine verspielte Gruppe oder Ihr wollt gleich selbst mitsingen: Hakuna Matata 

 

PPS: Das ganze Sommerangebot als Übersicht und per Klick aufs Bild zur Termine-Seite

*Sommerkalender

Neue, klare Klangräume

2016 Die Leichtigkeit des Klangs wow


Nach sorgfältiger Planung und Umsetzung der Details, hin zur technisch best ausgestatteten Konzerthalle, steht sie da, imposant, inspirierend, wahrhaftig ein neues Wahrzeichen in Hamburg, die Elbphilharmonie.

Wie Wellen, wie Flügel, sehr luftig mutet dieser große Bau an. Wir sind gespannt auf die Klänge und Klangräume im Inneren.

Wie leicht schwingt und klingt es in unseren Wohnungen?

Für das Aufräumen, Ordnen, Wegschmeißen im Außen gibt es viele Leitfäden. Weg mit dem Gerümpel des Alltags...!? Eine junge Japanerin hat alle diese Aufräumbücher gelesen, ausprobiert, verdaut und daraus ihre Methode abgeleitet. Bei der Konmari-Methode schaut man, welche Stücke im Haus, in der Wohnung, lassen einen sich wohlfühlen, welches sind die Lieblingsstücke? Und nur die behält man.

Man umgibt sich mit dem, was einen unterstützt. Man lässt los, was unnötig beschwert. Man macht den Raum frei, klar und kann ganz andere Harmonien entstehen lassen. Die viele Energie, die in all der Materie gebunden ist, wird mit dem Aufräumprozess - der selbst bisweilen eine Herausforderung darstellt - spürbar frei.

Wir sind alle eingeladen, uns leicht zu machen, das eigene Leben in Fluss zu bringen und nicht weiter "beschwerliche" Altlasten - von wem auch immer - mitzutragen. Wir dürfen in aller Bewusstheit klar werden. In unserem äußeren Zuhause, in unserem Körper.

Der verbundene Atem hilft die verschiedenen Räume in unserem Körper, die noch allzu oft als Lagerräume alter Muster, unausgelebter Emotionen und Wünsche, überfürsorglicher Sorgen herhalten, mit frischer Luft und viel Energie zu versorgen. Der Ausatem schafft Altes raus. Unser Körper ist als Instrument gedacht und möchte klingen.

Immer wieder sehen wir, wie Menschen in den Sitzungen mit dem Verbundenen Atem die eigene, kraftvolle Stimme wiederentdecken, freilassen. Großartig, wenn unser Körper auch immer klareren Resonanzraum bietet.

Wir vom Netzwerk verbundener Atem laden Sie ein, Ihren Körper zu einem leicht mitschwingenden Klangraum zu machen.
Wir freuen uns auf Sie.

 

Verbundenheit, Mitgefühl, Verbundener Atem

2016 Juni Wasser

Sich selbst fühlen, mit anderen mitfühlen, mitschwingen und mit einandner bewusst atmen

Wir alle atmen ständig in Räumen und im Außen miteinander. Die Atemluft verbindet uns.

Der Verbundene Atem erlaubt es, sich in ganz besonderer Art und Weise zu verbinden: zuerst mit sich selbst - er lädt ein, sich selbst zu fühlen, die Signale des Körpers wieder wahrzunehmen. Und in besonderen Momenten spürt man beim Verbundenen Atmen auch alle anderen in der Gruppe, man ist die gleiche Schwingung mit allen anderen im Raum, nimmt die Gefühle der anderen sehr bewusst wahr.

Wie das Wasser alle es umgebende Information aufnimmt, um sie weiterzugeben, sind wir ebenfalls fähig, mitzuschwingen, die Informationen der anderen über alle Sinne aufzunehmen.

Mehr und mehr Menschen leiden im Alltag unter einer permanenten Feinfühligkeit, Hochsensibilität. Für diese gilt es, im Miteinander zu üben sich auch abzugrenzen, zu lernen zu fühlen, was bin ich, was ist die Stimmung des anderen.

Mitgefühl bedeutet, sich in den anderen hineinversetzen zu können und die anderen in ihrer Besonderheit wahrzunehmen, spüren zu können, mental und sensorisch.

Diese besondere Zeit lädt ein, ins Mitgefühl zu gehen und gegebenenfalls achtsam zu sein, nicht ins Mitleid oder emotional ins Mitleiden abzugleiten.

Seid herzlich willkommen, die höhere Schwingungsfrequenz zu üben, sich fürs bewusste Miteinander zu öffnen.

Wir vom Netzwerk Verbundener Atem freuen uns, Euch beim Verbundenen Atmen in der Gruppe zu begleiten. Zu den Gruppenterminen und zu Einzelterminen immer gern über dei Netzwerkkarte.