Der Verbundene Atem

Der Atem ist unsere elementarste Lebensfunktion. Der Verbundene Atem ist eine Methode, die Dr. Ruediger Dahlke seit 30 Jahren entwickelt, anwendet und lehrt. Sie dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte, der ganzheitlichen Selbsterfahrung und fördert Vitalität und Lebensfreude. Mit der Technik des Verbundenen Atems gelangt mehr Sauerstoff als gewöhnlich in den Organismus. Der Atem, der im Alltag unbewusst fließt, wird, indem er in den Sitzungen bewusst gesteuert wird, zu einem kraftvollen Instrument auf dem Weg zur eigenen Mitte. Er belebt den Fluss der Energie, körperliche und geistige Blockaden werden angegangen und langfristig gelöst. Mit dem Verbundenen Atem haben wir die Möglichkeit, an bislang unentdeckte oder unzugängliche Potenziale heranzukommen.

"Nicht grundlos bezeichnen wir den Prozess der seelischen Reifung als 'Entwicklung'. Wir müssen nichts hinzufügen, sondern das, was in der Tiefe bereits vorhanden ist, freilegen. [...] Eine energetisierende Methode wie das verbundene Atmen hilft uns, die Engpässe des Lebens zu überwinden, ohne in der Ursachensuche hängen zu bleiben." (Dr. Ruediger Dahlke in 'Die wunderbare Heilkraft des Atems', München, 2000, S.96-98.) Mehr Information zum Verbundenen Atem auf mymedworld, dem ganzheitlichen Medizinportal von Dr. Ruediger Dahlke oder im Video auf www.youtube.com (Video1 / Video2).

Bei einer Sitzung mit dem Verbundenen Atem wird nach einer Entspannungsphase der Atem unter Anleitung des Atemlehrers/ -therapeuten intensiviert und Ein- und Ausatem so miteinander verbunden, dass ein ununterbrochener Atemfluss entsteht. Diese aktive, dynamische Atemreise mündet in einer oft beglückenden Erntephase. Musik unterstützt den Prozess. Es gibt die Möglichkeit, allein oder in der Gruppe zu atmen. Eine Sitzung mit dem Verbundenen Atem dauert ca. zwei Stunden. Vor Ihrer ersten Atemsitzung bitten wir zu einem Informationsgespräch.